Atelier Mondial
tenemos-los-libros-de-adorno
tenemos los libros de adorno

Ausstellung im Salon Mondial: 3.-20. Juni 2021

tenemos los libros de adorno ist eine Ausstellung von Martina Baldinger und Chris Hunter. Sie zeigt Werke, die 2020 im gemeinsam verbrachten Hausarrest während eines Atelieraufenthaltes in Buenos Aires entstanden sind. Der Titel ist ein Satz, den die Künstler*innen im Spanischunterricht gelernt haben, er hat eine doppelt wörtliche Bedeutung und bezieht sich auf die häusliche Sphäre als gemeinsam erkundeter Raum während des Hausarrestes.

Chris Hunter entwickelt aus einer Sammlung von gezeichneten Fenster- und Türgittern Holzobjekte. Die Sammlung entstand durch Beobachten der (oft informellen) architektonischen Vielfalt und Eigenheiten des Stadtviertels La Boca. Martina Baldinger zeigt eine Installation und eine Animation im Loop. Für die Installation nutzt sie hinten und vorne bezeichnete Seiten aus ihrem Skizzenbuch. Drehende Lichtkreise erkunden die bunten Mikrokosmen der Zeichnungen und lassen Durchsichten und Überlagerungen entstehen. Im öffentlichen Raum sichtbare Spuren, Zeichen und Ikonen der feministischen Bewegung werden mit Körperwahrnehmungskritzeleien und Alltags-beobachtungen verwoben.

Chris Hunter 1983, geboren in Chur, lebt und arbeitet in Basel.
www.chrishunter.ch
Martina Baldinger 1984, geboren in Olten, lebt und arbeitet in Basel und Olten.
www.babaldi.ch