Atelier Mondial
Flyer Open Studio2_def
Open Studio

16.12.2022
Während des Open Studios am Freitag zeigen Fátima Rodrigo und Matiush First (Valeria Kuznetsova) ihre in Basel entstandenen Werke und Prozesse. Um 17 Uhr stellt Dagmara Wyskiel das Festivals für zeitgenössische Kunst SACO vor, dessen Gründerin und Leiterin sie ist.

Fátima Rodrigo aus Peru nutzt verschiedene Medien, um die universelle Idee der Moderne zu hinterfragen und setzt sich mit postkolonialen Strukturen auseinander. Antike Lehren und Technologien werden mit aktuellem Wissen über Textilien kontrastiert. Während ihres Aufenthalts im Atelier Mondial hat sie Praktiken und Weltanschauungen im Zusammenhang mit der Natur erforscht, die von der Geschichte verdrängt oder ausgeschlossen wurden.

Die Arbeit von Matiush First (Valeria Kuznetsova) aus Jekaterinburg basiert auf der Analyse des visuellen Erbes, der Dekonstruktion von Materialität und der Untersuchung des Einflusses der digitalen Realität auf die Praxis des Sehens, der Wahrnehmung und der Darstellung. Sie versteht das Bild als die Summe all dessen, was von den Organen der visuellen Wahrnehmung wahrgenommen wird, und experimentiert daher ständig mit einer Vielzahl von Medien und Techniken: von der traditionellen Zeichnung bis zur Arbeit mit Mikrocontrollern. Auf diese Weise erkundet sie, wie die verschiedenen Arten des Sehens heute funktionieren.