Atelier Mondial
calcutta-corner-tram_web

Calcutta Corner

Ausstellung: Mi 27.3.2019 – So 5.5.2019
Vernissage: Di 26.3.2019, 18.30
Take pArt: So 7.4.2019, 19.00

Für gewöhnlich versuchen wir das Fremde im Verhältnis zum Vertrauten zu verstehen. Wir stellen Verbindungen her und bauen Referenzen zwischen dem Neuen und bereits Bekannten auf, damit wir fremde Situationen beurteilen und das verstehen, was uns sonst überfordern könnte. In der Kollaboration zwischen DOCK und Atelier Mondial versucht der Künstler Shayok Mukhopadhyay eine Strassenecke Kleinbasels einer imaginären Ecke seiner Heimatstadt Kalkutta zuzuordnen.

Shayok stellt sich vor, dass die grossen Fenster von DOCK Spiegel wären, die die Umgebung reflektieren und überlagernd Szenen aus Kalkutta zeigen. Die Apotheke an der Kandererstrasse wird ebenso reflektiert wie das vorbeifahrende Tram an der Klybeckstrasse, denn in Kalkutta verkehrt noch die letzte Strassenbahn Indiens. Aus Respekt vor der Bevölkerung im Kleinbasel zieht Shayok die Verbindung zu einem muslimischen Viertel in Kalkutta. Dies wird sich insbesondere in der Beschilderung und den Fahrern der Strassenbahn widerspiegeln. Aber wie zuverlässig sind diese Abbildungen? Die vom Künstler bewusst rekonstruierte Umkehrung der Bilder durch den Spiegelungseffekt sorgt für Irritation und lässt die Betrachter das Gesehene hinterfragen.

Vernissage mit Speed Speech von Martina Siegwolf, Kunstvermittlerin

Take pArt öffentliche Führung mit Astrid Kottmann, Philosophin

Infos zum Künstler:
Shayok Mukhopadhyay

Kuration: Kenneth Steiner

DOCK Archiv Diskurs- und Kunstraum, Klybeckstrasse 29, 4057 Basel

honeymoan1_Mohsin-Shaif_KK

Swiss Honeymoan

Vernissage: 27. März 2019, 17 - 21 Uhr
Ausstellung: 28. bis 30. März 2019 - täglich 10 - 18 Uhr 

Salon Mondial, Atelier Mondial, Freilager Platz 10 4142 Münchenstein

Mohsin Shafi ist ein interdisziplinärer Künstler, der in Lahore - Pakistan lebt und arbeitet. Er nennt sich selbst einen zweigeistigen Artivisten, dessen Praxis von seinen bikulturellen Begegnungen und seinem dissidenten Hintergrund geprägt ist, der die Themen Spannungen und Konflikte um die Navigation in Kultur und Identität, Überschreitung und Verklärung der Männlichkeit, die Artikulation des territorialen Kampfes der Geschlechtermodi innerhalb religiöser und spiritueller Subkulturen, den Zusammenprall von sozialen Normen und individuellen Bestrebungen, die Fantasien und Ängste zwischen Bindung und Enttäuschung, Hass und Liebe umfasst.

Während seiner Zeit im Atelier Mondial, sucht Mohsin Shafi mit seinem Projekt "Swiss Honeymoan" nach Romantik, indem er seine jungen Erinnerungen an die naiven und klischeehaften Eindrücke von Verliebtheit, die er als Kind der 80er Jahre durch Bollywood schätzte, schult. Julie Andrews mag in den Schweizer Alpen berühmt gesungen und gesponnen haben, aber die Hügel in der Schweiz sind vom Klang der Bollywood-Musik erfüllt. Die Romanze ist unvollständig, ohne dass Chiffon Saris in den smaragdgrünen Wäldern, Tälern und atemberaubenden Bergspitzen der Schweiz wirbeln. Von der Rolle bis zur Realität schreit Shafis Projekt, wie ein Leben, das mit einer Bollywood-Sari-Romantikdiät gefüttert wird, den Südasiaten (Indern und Pakistanern) verzerrte Erwartungen an die Romantik gibt. Aus einer Kultur, in der der Volksglaube herrscht, dass Ehen im Himmel und Flitterwochen in der Schweiz gemacht werden - was kann faszinierender sein, als die Kitsch-Idee der Bollywood-Fantasie mit einer "Swiss Honeymoan" in Echtzeit in filmische Romantik zu verwandeln?

Logo_AM_web
Vergabe der Atelierstipendien 2019








16 Kunstschaffende der Region Basel/Südbaden/Solothurn/Elsass erhalten einen Werkaufenthalt im Ausland: Vier Juries in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Tanz und Mode & Textil haben Ende August 2018 aus insgesamt 202 eingegangenen Bewerbungen folgende Kunstschaffende für ein Atelier Mondial-Stipendium 2019 ausgewählt:

Bildende Kunst

  • Berlin (Jan - Jun 2019):                           Sara & Natascha
  • Berlin (Jul – Dez  2019):                          Raffaella Chiara
  • Buenos Aires (Okt – Dez 2019):               Lorenza Diaz
  • Genua (Mai – Okt 2019):                         Eva Borner
  • Hangzhou (Apr – Jun 2019):                    Ambra Viviani
  • Jerewan (Jul – Dez 2019):                        Brice Ammar-Khodja
  • Kapstadt (Juli – Dez 2019):                      Stefan Karrer
  • New York (Feb – Jul 2019):                      Emanuel Rossetti
  • Paris (Jul – Dez 2019):                             Deirdre O'Leary
  • Paris (Jan – Dez 2019):                            Chen Fei
  • Tokio (Jan - Mär 2019):                           Susanna Hertrich
  • 1 Reisestipendium                                   Rosanna Monteleone

 
Mode & Textil

Oaxaca (Mär – Aug 2019):                               Stefanie Salzmann
 
Tanz-Reisestipendium                                    Samuel Deniz Falcon
 
Writer in Residence

Paris (Jan – Mär 2019):                                     Bille Haag
Paris (Apr – Jun 2019):                                     Michelle Steinbeck

Jahresbericht-2017_Cover
Flyer_radar5_2018
ATELIER MONDIAL IM CMS-MAGAZIN RADAR NR. 5

Reise um die Welt mit Kunstschaffenden von Atelier Mondial

Die fünfte Ausgabe des CMS-Magazins RADAR widmet sich ganz dem Austauschprogramm Atelier Mondial und lässt ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten von ihren Erfahrungen berichten.

Download. Ansicht.

Aktuell zu Gast

in unseren Studios

Ausserhalb unseres Programms residieren zurzeit durch Partnerschaften mit verschiedenen Institutionen bei Atelier Mondial:

Ruan Yunting aka Rain aus Hangzhou (China) - Januar - Februar 2019

In Zusammenarbeit mit - Neue Kunstschule Basel