Atelier Mondial

Mathieu

Boisadan

Als Bildender Künstler werde ich von der Galerie Patricia Dorfmann in Paris vertreten. Ich bin Maler und Lehrer an der Kunstschule HEAR in Straßburg, aus der täglichen Arbeit im Atelier generiert sich die Fruchtbarkeit meiner Arbeit.

Eine geteilte Kindheit zwischen Frankreich und der Schweiz; als Teenager des Kalten Krieges haben mich physische und psychologische Grenzen (in der Welt) schon immer fasziniert. Im In-zwischen finde ich Behaglichkeit. An dieser Schwelle kommen sich Gewalt und Lieblichkeit näher, versuchen miteinander zu verschmelzen, ohne rechtes Gelingen. Ein vitalistisches Axiom, wo Körper und Dinge in Synästhesie sich zögernd zu und voneinander bewegen, sowohl zusammenfinden wie sich verstoßen.

Malerisch ergibt sich eine Kombination aus verschiedensten Einflüssen, welche vom spanischen Tenebrismus (anfangs) über die chromatische Komplexitäten des italienischen Quattrocento und der alpinen Landschaftsmalerei reichen können. Seit zwei Jahren überarbeite ich diese Kombinationen mit der Feuchtigkeit der russischen Schule, leihe dessen chromatische Palette aus und ahme die Motive deren Meister nach, ich denke hier an Nesterov, Polenov, Repin. Diese kopistisch-dimurgische Angehensweise hat seltene und unerwartete Verschiebungen hervorgebracht, welche ich während meines Aufenthaltes in Moskau tiefer erkunden werde.

 

«La Beauté ne s'apprivoise pas», 2017, Öl auf Leinwand, 240 x 200 cm
<br/>
«La Beauté ne s'apprivoise pas», 2017, Öl auf Leinwand, 240 x 200 cm
«Eden épuisé», 2017, Öl auf Leinwand, 178 x 116 cm
«Eden épuisé», 2017, Öl auf Leinwand, 178 x 116 cm

VIEW INSIDE:

Atelier Mondial
Reisestipendium

Das Reisestipendium ist nicht ortsgebunden. Es ermöglicht ein konkretes künstlerisches Projekt im Ausland.
 

Weitere Informationen

Zum Künstler

Herkunft: Elsass

Reisestipendium: Moskau, 2018